Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Homepage des Vereins der Freunde und Förderer des Gymnasiums Bad Königshofen i. G. e.V. Informieren Sie sich über die Arbeit unseres Vereins und werden Sie Mitglied oder Sponsor.

Aktuelles

Der Förderverein beteiligt sich an den Druckkosten für das Buch "Das Schulrelief - ein Projekt am Gymnasium Bad Königshofen von 1994 - 2016"

Der Verein der Freunde und Förderer des Gymnasiums  Bad Königshofen e. V.  lädt seine Mitglieder am Dienstag, 30. Mai 2017 zur Jahreshauptversammlung  im Gymnasium Bad Königshofen ein. Beginn ist um 17 Uhr.

Für die Theater- und Sportklasse werden Aufkleber finanziert.

Die Fahrt des P-Seminars Wirtschaft und Recht nach Regensburg wird bezuschusst.

Auch 2017 wird die Fachschaft Sport durch Zuschüsse für Transportkosten für Wettkämpfe und Sportwochen unterstützt und ein Satz Schultrikots für die Wettkämpfe wird angeschafft.

Eine Fahrt der 7. Klassen in die Wissenschwerkstatt nach Schweinfurt wird bezuschusst.

Die Fahrt der 9. Jahrgangstufe zum Konzentrationslager Buchenwald im Februar 2017 wird durch die Übernahme der Buskosten unterstützt.

Der Schüleraustausch mit Frankreich wird auch im Jahr 2017 bezuschusst.

Der Förderverein unterstützt das Planspiel "Europa und die Flüchtlingspolitik" am Heiligenhof in Bad Kissingen für die 10. Jahrgangsstufe finanziell.

Am Schuljahresanfang bezuschusst der Förderverein eine Klassensprechertagung SMV zur Planung für das Schuljahr 2016/17.

Ein Vortrag am SMV-Tag zum Thema "Flüchtlinge" wird bezuschusst.

Die Fahrt des P-Seminars "Auto der Zukunft" nach Ingolstadt wird bezuschusst.

Das BLSV-Projekt "Integration durch Sport" wird bezuschusst.

 

Unsere Aufgaben

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, zusätzliche finanzielle Mittel für Aktivitäten und Projekte an der Schule bereitzustellen, die sonst nicht möglich wären.

Beispiele sind:

- Finanzierung von Schulprojekten
- Zuschüsse für Schulveranstaltungen
- Unterstützung von Schüleraustauschprogrammen
- Zuschüsse für sozial schwache Schülerinnen und Schüler bei Klassenfahrten